SYNOLOGY NAS RS 819

NAS
Synology RS 819

Was ein Mist. Meine externe Festplatte (HDD) fiel vom Tisch und jetzt ist sie kaputt. Alle Versuche, die Daten noch zu retten, waren vergebens. Nichts war zu machen! Keine Fotos, Dokumente und vor allem – keine Sicherung unserer Probeaufnahmen! Eine einzige Katastrophe.

Datensicherung und Speichermanagement sind elementare Themen für Jeden, der mit digitalen Geräten arbeitet. Trotz der Vielzahl an Möglichkeiten liegt doch, sind wir ehrlich, nicht das Hauptaugenmerk auf diesem Thema. Das berühmte „verschiebe ich auf morgen“ sollte uns allerdings hier kreuzweise können.

Was tun? Diverse externe USB-Helferlein (inklusive Ein- und Ausgestöpsel)? Eine Cloud-Lösung buchen? Oder doch ein eigenes Network Attached Storage (NAS)? Vielleicht noch eine Kombi?! Ich wollte (fast) keine Kompromisse und habe mich für ein NAS entschieden, dass kleinere Server-Funktionen sowie MAC- und Windows-PC – Tauglichkeit vereint. Hier stößt man schnell auf Synology. Ich bin ein 19 Zoll – Enthusiast. Dieses Format kann ich in meinen kleinen Netzwerkschrank sicher verschrauben. Tragen und Fallen lassen kenne ich ja leider schon. Trotzdem sollte der Preis (das kann hier schnell passieren, weil nicht nur das eigentliche NAS, sondern auch die benötigten Festplatten gekauft werden müssen) noch einigermaßen bezahlbar sein. Deshalb entschied ich mich für die aktuell günstigste 19 Zoll Lösung: Das Synology RS 819.

Nach einem viertel Jahr mit 4 Western Digital Red Plus Festplatten à 4 TB bin ich nach wie vor begeistert. In einem Raid 5-Verbund (1 Platte kann ausfallen, ohne Datenverlust zu erleiden) habe ich nahezu alles digitalisiert. Und ich kann mit jedem MAC, PC, Laptop, Smartphone und Tablet auf die Daten zugreifen. Überall auf der Welt. Selbst meine iTunes Library ist kein Problem. Wahnsinn.

Die zur Auswahl stehenden Programme sind selbst für ambitioniertere Anwendungen völlig ausreichend. Dazu wirklich intuitiv. Ich fühlte mich noch nie so sicher mit meinen heiligen Aufnahmen. Wobei – was ist wenn 2 Festplatten gleichzeitig ausfallen? Gibt es Erdbeben? Kommt doch noch der dreiköpfige Drache und fackelt die Bude ab? Na ja, ich könnte ja noch eine Zweite kaufen und diese geographisch nicht in meinem Haus platzieren. Oder vielleicht doch lieber den Drummer überreden, dass er sich auch sowas holt und ich die Synolgy – Funktion nutze, die wichtigsten Daten bei ihm sicher verschlüsselt einzulagern. Ihm traue ich schließlich mehr als einem Cloud-Dienst. Aber ob das bei der zu erwartenden Bier-Provision nachhaltig günstiger wird….

Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn Du auf diese Links klickst und Produkte kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für Dich an. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Thanks for your support – Rock on!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.